Kulturtour DO-2.1

Motorradtouren
Tourendaten
Ort
Lam
Schwierigkeit
medium
Distanz
331 km
Dauer
8 Std. 24 Min.
Höhenmeter
2.291 m
Höhenmeter absteigend
2.291 m
Höchster Punkt
833 m
Niedrigster Punkt
326 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Kultur ist unser Ziel. Geboten ist Antike, Mittelalter bis zur Moderne. Wir besuchen auch das Kulturerbe der Unesco "Regensburg", die Befreiungshalle, Kloster Weltenburg, die Musikhochschule, die Walhalla, den Nepal-Himalaya-Pavilion, und vieles mehr.

Roadbook:

Lam - Tanneneck - Kolmstein - Neukirchen b.Hl. Blut - Eschlkam  Drachensee - Furth im Wald - Arnschwang - Weiding - Cham - Roding - Regensburg - Ettershausen - Deuerling - Painten - Kelheim - Befreiungshalle - Kloster Weltenburg - Thaldorf - Thalmassing - Alteglofsheim - Obertraubling - Neutraubling - Wiesent - Wörth an der Donau - Wiesenfelden - Saulburg - Falkenfels - Ascha - Stallwang - Konzell - Miltach - Bad Kötzting - Arnbruck - Arrach - Lam

Tourenbericht:

Meine BMW und ich verlassen Lam in nördlicher Richtung. Es geht über das Tanneneck in den Hohenbogen-Winkel. Nach 7 km würde sich bereits ein Abstecher nach Kolmstein lohnen. Die kleine Wahlfahrtskirche und eine empfehlenswerte Gaststätte befinden sich auf dem Bergrücken. Auf der Terrasse des Lokales kann man die 8 Tausender (Berge), die den Lamer Winkel mit Lam und Arrach einrahmen, von oben genießen.

Es geht weiter nach Eschlkam. Auf einem Hügel vor der Ortschaft steht eine Holzpyramide, die in der Nacht grün leuchtet. Innen sind überdimensionale Kunstgemälde (Moderne Kunst ) von amerikanischen, tschechischen und deutschen Künstler zu besichtigen. Das Thema dieser Ausstellung lautet: „In der Mitte Europas – Licht und Schatten“. Auf der nächsten Erhebung sechs weitere Kunstobjekte, ein Teil eines Kunstwanderweges „Grenzbegegnungen – Wege zwischen Ost und West“.
Eschlkam ist der Geburtsort von Maximilian Schmidt, genannt der Waldschmidt, dem Dichter und Schriftsteller des Bayerischen Waldes. Er gilt auch als der „Vater der bayerischen Fremdenverkehrsvereine und als Schöpfer des Oktoberfestzuges. Der ostbayerische Jacobsweg, der nach „Santiago de Compostella“ führt ( 2825 km) und im ersten Teil durch die Marktgemeinde Eschlkam verläuft, können wir nicht folgen, denn wir wollen den Drachensee umrunden. Der Drache aus Deutschlands ältestem Volksschauspiel, dem Further Drachenstich“, gab dem Hochwasserspeicher seinen Namen. Der Drache „Tradinno“, ein Roboter der auf Beinen laufen kann, wird von einem Ritter in mehreren Vorstellungen (August) besiegt. Diesen Schreitroboter kann man in seine Höhle besichtigen. (sehenswert) Auch kann man das Lagerleben im Mittelalter Cave Gladium“ hautnah miterleben.

Nach  Furth i. Wald fahren wir über Arnschwang, Weiding auf der alte Bundesstrasse an Cham vorbei nach Roding. Nach der Stadt Roding, auf der alten Bundesstraße 16, finden wir eine kurvenreiche Strecke. Das Richtige für meine BMW.

Vor Regensburg, überlege ich, ob ich das Zentrum der Stadt (Altstadt) ansteuern soll. Hier ist die Auswahl an Kultur enorm. Regensburg ist Welterbe der Unesco geworden. Die historische Wurstkuchl an der Steinernen Brücke“ läd zu einer Brotzeit ein. Die Römer haben hier ihre Spuren hinterlassen. Der Kaisersaal im alten Rathaus, der Dom, das fürstliche Schloss von Thurn und Taxis, die Altstadt und vieles mehr wäre zu bestaunen.
Unsere Fahrt geht weiter über Ettershausen, Deuerling Painten an die Altmühl. Da liegt linker Hand Schloß Prunn.
Bei der Fahrt an der Altmühl entlang genieße ich die herrliche Landschaft. Am Ortsbeginn von Kelheim geht es rechts zur Befreiungshalle. „ König Ludwig I. von Bayern“ hat diesen Rundbau (Ruhmestempel) als Erinnerung an den Sieg über Napoleon errichten lassen.

Anschließend fahren wir durch Kelheim in Richtung Weltenburg. Hier liegt am Donaudurchbruch das berühmte Kloster Weltenburg. Zurück über Thaldorf und Saal a.d. Donau in Richtung Bad Abbach. Dann rechts nach Teugn, über Thalmassing nach Alteglofsheim. Für Musikliebhaber lohnen es sich eine Pause zu machen. Hier befindet sich eine Musikhochschule, die Musik-Akademie in einem Schloss.  In Neutraubling fahren wir an dem BMW Werk vorbei, setzen über die Donau und erreichen Donaustauf.

Hier steht auf der ersten Erhebung des vorderen Bayerwaldes stolz der Ruhmestempel der Deutschen“. Er wurde aus Marmor errichtet und hat ein griechisches Vorbild ( Akropolis). Seine Fertigstellung war 1842. Hervorragende Persönlichkeiten deutschen Stammes werden darin durch Marmorbüsten in eine ehrenvolle Erinnerung gebracht. Die Renovierung ist abgeschlossen und kann wieder besichtigt werden. Wir fahren um den Bergrücken ( 6 km ) direkt zur „Walhalla“ hinauf.

An der Donau flussabwärts erreichen wir Wiesent. Links abzweigend finden wir nach 1 km den  Nepal-Himalaya-Pavillon. Den lasse ich mir nicht entgehen. Der Pavillon ist das weltweit einzige Doppelbauwerk von hinduistischem Pagodentempel und buddhistischem Stupa und verkörpert die Botschaft von Harmonie, Frieden und Toleranz. 800 nepalesische Familien haben dreieinhalb Jahre an 2.000 Schnitzereien gearbeitet. Allein der fernöstliche Garten, in dem das Ausstellungsstück der EXPO 2000 Hannover, steht, ist einmalig und sehenswert.

In Wörth a. Donau befindet sich ein Nostalgie-Museum.

Unsere Fahrt geht über Wiesenfelden nach Saulburg.und weiter über Falkenfels nach Ascha. Eine tolle Strecke für Motorradfahrer. Nächste Orte sind Stallwang, Konzell, Miltach nach  Bad Kötzting.

2010 feierte Bad Kötting sein „925 Jahre “.und der Pfingstritt 2012 sein 600 jähriges Bestehen. Hierzu bietet sie eine enorme Auswahl an kulturellen Veranstaltungen an. Hervorzuheben ist der jährliche "Pfingstritt " (eine Reiterwallfahrt mit Pfingsthochzeit und Volksfest)

Dann fahren wir durch das kurvige Zellertal nach Arnbruck. Jetzt geht es bergauf in wunderbaren Kurven. Auf dem Eck (ein Bergsattel) überqueren wir in 838 m Höhe den Europäischen Fernwanderweg „E6“ (Ostsee, Bay.Wald, Wachau,Adria) und tauchen wieder in den „ Lamer Winkel“ ein.
Im Tal am Regen liegt  Arrach. In diesem Luftkurort werden wir (meine BMW und ich) den Tag mit Kultur ausklingen lassen. Am Seepark geben berühmte Kapellen Konzerte. Wer es beschaulicher mag, der macht eine Wanderung durch das Moor oder besucht die Schnapsbrennerei und das Handwerker-Museum.

Ich genieße die Abendsonne auf der traumhaften Terasse von "d`Hoamat", der Herberge, mit Blick über den See.

unterstrichen = Sehenswürdigkeiten

Euer Tourenberater Alfredo wünscht Euch viel Genuss und gute Fahrt auf dieser informativen Strecke. 

Weitere 28 schöne Touren unter http://touren.klingseisen.net oder www.Lam.de

Ausgangspunkt

93462 Lam ; Marktplatz 1

Zielpunkt

93462 Lam ; Marktplatz 1

Weitere Infos

93462 Lam. leichte Strecke

Weitere Merkmale

Familienfreundlich
Einkehrmöglichkeit
Unterkunftsmöglichkeit
Adresse
Arberstraße 36
93462 Lam
Ansprechpartner

Bayerwald / Böhmerwald - Motorradtouren
Alfred Klingseisen
Arberstraße 36
93462 Lam

Höhenprofil
Bewertungen
60
Panorama
60
Kondition
Zurück

Quelle:

eT4®

Organisation:

Landratsamt Cham

Zuletzt geändert am 01.07.2015

ID: 7DB5F943472B7A6FAEF0005ECB8B8EB3

Impressum